Drucken

Super einfache Lemon Bars (Zitronenschnitten)

Diese super einfachen Lemon Bars – auch Zitronenschnitten genannt – zaubert ihr im Handumdrehen. Genießt einen weichen zitronigen Schicht in Kombination mit einem wunderbar knusprigen Shortcake-Boden. Ein Traum!

Scale

Zutaten

Short-Cake-Boden:

Zitronenschicht:

Zubereitung

  1. Fettet eure Backform* mit Butter ein.
  2. Heizt den Ofen auf 175 Grad vor.
  3. Für den Boden rührt ihr die weiche Butter mit dem Zucker cremig. Dann gebt das Mehl sowie eine Prise Salz hinzu. Der Teig ist sehr krümelig. Presst ihn mit der Hand auf den Boden eurer Backform. Durch das Backen wird er fest.
  4. Gebt den Teig nun für ca. 8-10 Minuten in den Ofen.
  5. In der Zwischenzeit bereitet ihr die Zitronenschicht vor. Verwendet dafür einfach die gleiche Schüssel weiter.
  6. Wascht die Zitrone, reibt die Schale mit einer feinen Reibe ab und presst sie aus.
  7. Gebt nun den Zucker, Mehl, Backpulver und Salz in die Schüssel und verengt alles kurz. Nun gebt ihr noch ein ganzes Ei sowie ein Eiweiß und die Zitronenschale sowie 3 EL Zitronensaft. Verrührt alles gut.
  8. In der Zwischenzeit sollte euer Short-Cake-Boden leicht gebräunt sein. Holt ihn aus dem Ofen und gebt die Zitronen-Mischung obendrauf.
  9. Nun kommt alles für weitere 25-30 Minuten in den Ofen. Die Lemon Bars sind fertig, wenn sie leicht gebräunt ist.
  10. Lasst die Lemon Bars auskühlen bevor ihr sie schneidet.

Hinweise

* Die Lemon Bars habe ich in einer runden Auflaufform mit einem Durchmesser von ca. 20 Zentimeter gebacken. Ihr könnte auch eine andere Form mit ungefähr der gleichen Abmessung verwenden.

*Das Rezept stammt aus dem Buch „Starting Out“ von Julie Van Rosendaal. (Affiliate Link) Mein Lieblingsbuch zur kanadischen Küche. Ist schon etwas älter, aber trotzdem sehr empfehlenswert.

Keywords: Zitronenschnitten, Lemon Bars