Drucken

Schnelle Zucchini-Ravioli mit dreierlei Käsefüllung

Diese Zucchini-Ravioli mit Käsefüllung sind perfekt für den Sommer. Sie sind schnell zubereitet und werden durch ihre Käsefüllung zu einem wunderbaren Geschmackserlebnis. Ein toller Genuss für alle Käseliebhaber und Low-Carb ist dieses Rezept noch dazu.

Scale

Zutaten

Für die Tomatensauce:

Für die Zucchini-Ravioli:

Zubereitung

  1. Als Erstes heizt ihr den Ofen auf 200 Grad vor.
  2. Für die Tomatensauce vermengt ihr das Tomatenfruchtfleisch mit 3 Esslöffel Olivenöl. Wascht den Thymian und Basilikum und tupft ihn mit einem Papiertuch trocken. Zupft den Thymian von Stiel und hackt das Basilikum in grobe Stücke. Vermengt nun die Kräuter mit der Tomatensauce. Würzt die Sauce mit Salz und Pfeffer. Füllt die Tomatensauce in eine große Auflaufform.
  3. Wascht die Zucchini. Mit einem Gemüseschäler schneidet ihr die Zucchini in dünne Streifen.
  4. Für die Käsefüllung mischt ihr den Hüttenkäse mit dem zerkrümelten Feta sowie dem geriebenen Parmesan in einer Schüssel. Würzt die Maße mit etwas Pfeffer.
  5. Legt je 4 Zucchini-Steifen sternförmig übereinander.Anleitung Zucchini-Ravioli falten.
    Würzt den Zucchinistreifen nun mit etwas Salz und Pfeffer. Anschließend kommt je einen Esslöffel der Käsemischung in die Mitte. Verpackt nun die Zucchini-Ravioli, indem ihr die Enden über die Käsemaße faltet. So fahrt ihr mit den restlichen Zucchinistreifen fort bis ihr viele kleine Zucchini-Ravioli hergestellt habt. Bestreicht die einzelnen Zucchini-Ravioli mit etwas Olivenöl und gebt sie in die Tomatensauce.
  6. Lasst die Ravioli mit der Tomatensauce nun für ca. 25 Minuten im Ofen backen.
  7. Wer mag, kann die Ravioli zum Servieren noch mit Parmesan bestreuen.

Hinweise

* Um das Rezept original italienisch zu machen, verwendet anstelle von Hüttenkäse Ricotta. Hüttenkäse ist aber ein toller Ersatz, falls ihr mal keinen Ricotta im Laden bekommt.