Drucken

Faltenbrot mit Kräuterbutter

5 von 1 Bewertungen

Toll für die nächste Grillfeier – Faltenbrot mit Kräuterbutter

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Hefe im lauwarmen Wasser mit dem Zucker auflösen. Dafür zerkrümelt ihr die Hefe und verrührt die Mischung mit dem Schneebesen.
  2. In einer großen Schüssel wiegt ihr das Mehl ab, gebt das Salz sowie Olivenöl hinzu.
  3. Mit einer Rührmaschine oder einem Handrühergerät verrührt ihr die Zutaten ca. 5 Minuten bis ein glatter Teig entsteht.
  4. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche rollt ihr den Teig mit einem (ebenfalls bemehlten) Nudelholz rechteckig aus.
  5. Nun verstreicht ihr mit einem Messer die Kräuterbutter über den ganzen Teig.
  6. Mit einem Messer (am besten eignet sich ein Pizzaschneider) zerteilt ihr den Teig in längliche viereckige Stücke. Die Stücke brauchen nicht gleich groß zu sein, schneidet einfach wie es gerade passt.
  7. Nun fettet ihr eine Springform mit etwas Butter und mehlt sie ein. Ich habe eine 28er Springform verwendet.
  8. Jetzt fangt ihr an die Blume zu falten. Dafür beginnt ihr in der Mitte mit den kleinsten Stücken Teig. Dieses rollt ihr kreisförmig ein. Danach kommt das nächste Stück, dass ihr locker um den Beginn legt. So fahrt ihr dann mit den restlichen Teig fort. Ordnet alles kreisförmig an den vorhandenen Teig an.
  9. Zum Schluss habt ihr eine wunderschöne Blume geschaffen. Diese muss nun noch zugedeckt für 60 Minuten gehen, damit die Hefe ihre Arbeit verrichten kann.
  10. Anschließend kommt der Teig bei 200 Grad für ca. 35 Minuten in den Ofen.