Drucken

Bayrisch-Creme Torte

Oh la la, heute wird es mal dekadent mit der leckeren Bayrisch-Creme Torte…

Scale

Zutaten

Zubereitung

  1. Für den Biskuitteig den Ofen auf 200 Grad vorheizen und die Eier trennen.
  2. Eine Springform am Boden mit Backpapier auslegen.
  3. Das Mehl sowie die Speisestärke sieben und vermischen.
  4. Das Eigelb mit 25 g Zucker sowie dem Vanillepulver in einer Schüssel schaumig schlagen. Das kann schon 5-6 Minuten dauern. Die Mischung nimmt eine hellgelbe Farbe an.
  5. Das Eiweiß in eine fettfreie und große Schüssel geben, mit der Rührmaschine kurz anschlagen, so dass Blasen entstehen. Jetzt den restlichen Zucker langsam einrieseln lassen und eine Prise Salz hinzugeben. Das Eiweiß so lange schlagen, bis es ganz fest ist. (Tipp: Es muss den Hütchentest bestehen, d.h. wenn man mit den Fingern durch den Eischnee fährt bleibt das Hütchen senkrecht nach oben stehen. Knickt die Spitze ab, sollte noch etwas weitergerühert werden.)
  6. Anschließend wird die Eigelbmasse sowie die Mehl-Speisestärkemischung zu dem Eiweiß gegeben und zugzügig, aber vorsichtig untergehoben. Es ist wichtig, dass alle Zutaten schnell vermischt werden, da sonst das Mehl zu schnell seine Klebeeigenschaft entwickelt.
  7. Den Teig in die vorbereitete Springform füllen und glatt streichen.
  8. Der Teig wird für ca. 15-20 Minuten im Ofen gebacken. Er ist fertig, wenn man mit dem Finger draufdückt und der Teig sofort seine ursprüngliche Form wieder einnimmt.
  9. Den Teig aus dem Ofen holen und für mindestens 4 Stunden oder über Nacht abkühlen lassen.
  10. Für die Bayrisch-Creme die Gelatine in kaltem Wasser für ca. 10 Minuten einweichen lassen. (Mein Tipp: Die Gelatineblätter nacheinander ins Wasser legen, damit sich das Wasser gut zwischen den einzelnen Blättern verteilen kann.)
  11. Nun wird die Milch, das Vanillepulver sowie der Zucker aufgekocht. Die aufgekochte Masse wird langsam in die Eigelbe eingerührt. Dabei sollte die Masse schnell mit dem Schneebesen verrührt werden, sonst entsteht Rührei.
  12. Die dunkle Kuvertüre sowie das Kakaopulver werden in die Eier-Milch gegeben und so lange verrührt bis sich die Schokolade aufgelöst hat.
  13. Drückt die eingeweichte Gelantine aus und rührt sie in die Schokomischung. Die Gelantine schmilzt recht schnell.
  14. Nun wird die ganze Creme durch ein Sieb geschüttet, so bleiben eventuelle Eireste hängen.
  15. Die Masse muss jetzt auf ca. 30 Grad (handwarm) abkühlen.
  16. In der Zwischenzeit können die Birnen abgetropft und in kleine Stücke geschnitten werden.
  17. Falls ihr einen hohen Tortenboden habt, könnt ihr diesen am Besten mit einem langen Brotmesser in zwei Teile schneiden.
  18. Die Birnen auf dem Tortenboden verteilen.
  19. Die Sahne wir jetzt steif geschlagen. Verrührt die Sahne anschließend vorsichtig mit der Schokocreme bis alles gut verteilt ist.
  20. Um den Biskuitboden einen Tortenring positionieren und die Schokoladencreme einfühlen. Wenn ihr den Boden geteilt habt, dann füllt erstmal die Hälfte der Creme auf dem Boden mit den Birnen. Legt anschließend den zweiten Boden drauf und gebt die restliche Schokoladenmaße hinzu.
  21. Der Kuchen muss nun für 3-4 Stunden kalt stehen.
  22. Bevor dem Anschneiden kann er noch mit Schokoladenraspel dekoriert werden.