Drucken

Apple Crumble – ein Grundrezept mit unendlichen Variationen

Ein Apple Crumble ist mein Soulfood an einem herbstlichen Wochenende. Unendlich viele Variationsmöglichkeiten und immer wieder lecker.

Ein Apple Crumble ist mein Soulfood an einem herbstlichen, stürmischen Wochenende. Serviert noch warm und mit etwas Vanilleeis pures Glück in Löffelform.

Zutaten

Scale

Für die Apfelmischung:

  • 7 säuerliche Äpfel
  • 2 EL Rohrzucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Handvoll Mandelblättchen (optional)

Für die Streusel:

  • 125 g Butter
  • 260 g Mehl
  • 120 g Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • Mandelblättchen (optional)

Uns sonst:

  • Vanilleeis (optional)

Zubereitung

Die Apfelmischung:

  1. Heizt den Backofen auf 175 Grad vor und buttere eine große Auflaufform ein.
  2. Wascht und schält (optional) die Äpfel und schneidet sie in Würfel.
  3. Vermengt den Zucker mit dem Zimt und verrührt die Mischung mit den Äpfeln. Wer mag rührt noch eine Handvoll Mandelblättchen unter.
  4. Füllt die Äpfel in die Auflaufform.

Für die Streusel:

  1. Schmelzt die Butter in einer kleiner Pfanne.
  2. Verrührt die geschmolzene Butter mit dem Mehl, Zucker sowie der Prise Salz zu einem Teig.
  3. Formt aus dem Teig mit den Händen kleine Streusel und gebt sie über die Äpfel.
  4. Backt den Apple-Crumble für ca. 30 Minuten. Mit einem Messer könnt ihr testen, ob die Äpfel weich sind.
  5. Serviert den Apple-Crumble noch warm mit etwas Vanilleeis.

Hinweise

  • Wieviel Zucker du für die Apfelmischung benötigst, hängt davon ab wie sauer bzw. deine Äpfel sind. Probiere von dem Backen einfach mal kurz, ob die die Apfelmischung süß genug ist.